Herzlich Willkommen in Kettig

bmAls Bürgermeister darf ich Sie auf der Homepage der Gemeinde Kettig recht herzlich begrüßen.

Auf den nachfolgenden Seiten wollen wir unseren Bürgerinnen und Bürgern, Neubürgern sowie Gästen helfen, Kettig besser kennenzulernen. Unser Ort gehört zur Verbandsgemeinde Weißenthurm und derzeit leben ca. 3460 Bürgerinnen und Bürger in Kettig. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich unser Dorf zu einer familien- und kinderfreundlichen Gemeinde entwickelt. Ein aktives Kultur- und Vereinsleben im Zusammenwirken mit den Schulen, dem Kindergarten, der Kirche und den ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern prägen unser Gemeinwesen und fördern das Miteinander. Eine gute Infrastruktur sowie weiterführende Schulen in den Nachbarorten macht Kettig zu einem Dorf für alle Generationen.
Die gute verkehrsgünstige Anbindung unseres Ortes an die B 9, die A 48 und die A 61 machen Kettig auch zu einem interessanten Gewerbestandort. Sprechen Sie mich an, wenn Sie an einer Gewerbeansiedlung in unserem neuen Gewerbegebiet interessiert sind.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei Ihrem virtuellen Rundgang und würde mich freuen, wenn Sie uns wieder auf unserer Homepage besuchen würden. Ein gut eingespieltes Team arbeitet mit viel Freude und Engagement an der Aktualität der folgenden Seiten.
Für Fragen, Wünsche, Meinungen und Anregungen stehe ich Ihnen neben der Gemeindeverwaltung jederzeit als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Ihr Peter Moskopp, Ortsbürgermeister

  • Startseite

Feuerplatz dient nicht zur Müllentsorgung

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

aus aktuellem Anlass möchte ich Sie darauf hinweisen, dass der Abbrennplatz des Martinsfeuers nicht als Ersatzmüllkippe oder zur Entsorgung von Sperrmüll verwendet werden darf.

Ungeeignetes und umweltbelastendes Material gehört nicht auf das Martinsfeuer und gefährdet zudem die Gesundheit der vielen Besucher, insbesondere der Kinder.
Außerdem ist Grünschnitt aller Art ungeeignet, da von diesem übermäßig viel Qualm freigesetzt wird.

Da in den letzten Jahren der Abbrennplatz des Martinsfeuers u. a. für die Ablagerung gesundheitsschädlicher Schadstoffe missbraucht wurde, ist eine Ablagerung jeglicher Materialien  in Zukunft nicht mehr erlaubt. Missachtungen werden ordnungsbehördlich verfolgt.

Peter Moskopp
Ortsbürgermeister

"Fahrt ins Blaue"

417147 web R K B by Rainer Sturm pixelio.de
Symbolfoto: Rainer Sturm  / pixelio.de
Herzliche Einladung an die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger der Ortsgemeinde Kettig zur diesjährigen Seniorenfahrt

Weiterlesen

Förderverein lädt ein

090718
Symbolfoto: Pexels.com
Der Förderverein für die Förder- und Wohnstätten gGmbH Kettig lädt ein:
Zum Picknick-Konzert
(Selbstverpflegung, Getränke werden angeboten)

Weiterlesen

Nahversorgung: Kettiger können bald endlich im eigenen Ort einkaufen

230618
Den Spaten beim symbolischen Akt zum Bau des Netto-Marktes gemeinsam mit Investoren und Lokalpolitikern zu schwingen ist für Ortsbürgermeister Peter Moskopp (Mitte) ein Leichtes – im Gegensatz zu der Arbeit, die er in den Jahren zuvor hatte, einen Lebensmittelmarkt nach Kettig zu holen.

Weiterlesen

Netto für Kettig

310318b
Ein Netto-Markt der neuen Generation wird ins Fachmarktzentrum am Mittelweg einziehen.
Visualisierung: Netto Marken-Discount

Weiterlesen

„Bewegung in die Dörfer“

Liebe Seniorinnen und Senioren unserer Ortsgemeinde!

Die Vorstellung eines neuen Projektes in unserer Ortsgemeinde nach dem Motto „Bewegung in die Dörfer“ findet am Mittwoch, den 24. Oktober 2018, ab 14.30 Uhr im Seniorentreff  im Schwesternhaus, Schnürstraße 5 statt.

Weiterlesen

Wettbewerb für Renovierung und Modernisierung

fassade pexels pixabay
Symbolfoto: Pixabay/Pexels.com

Den Fassadenwettbewerb gibt es in unserer Ortsgemeinde bereits seit dem Jahr 2006. Mit der Auslobung dieses Wettbewerbes möchten wir die Verbesserung des Ortsbildes fördern und gute Ergebnisse bei der Fassadensanierung öffentlichkeitswirksam auszeichnen.

Weiterlesen