• Startseite
  • 2004
  • Jugendfeuerwehr Kettig - Erfolgreich beim "Spiel ohne Grenzen"

Jugendfeuerwehr Kettig - Erfolgreich beim "Spiel ohne Grenzen"

2004211
Besonders stolz sind Bürgermeister Norbert Hansen und Wehrführer Raimund Israel auf die junge Feuerwehrtruppe von Bettina Hommer und Michael Bodem. Foto: jüg

Als kürzlich Ortsbürgermeister Norbert Hansen eine Vielzahl von Sportlern und Sportlerinnen im Mehrzweckraum der Anne-Frank-Schule zu einer Ehrung eingeladen hatten, da durften die Jungen und Mädchen der Kettiger Jugendfeuerwehr nicht fehlen. Sie erhielten viel Lob für das Erringen der Kreismeisterschaft beim "Spiel ohne Grenzen" beim Kreisjugendfeuerwehrfest in Nörtershausen. Mit ihren Betreuern Bettina Hommer und Michael Bodem beteiligten sich die Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren an weiteren Veranstaltungen bei den Jugendfeuerwehrfesten in St. Sebastian und Ettringen, wo sie ebenfalls jeweils den ersten Platz erringen konnten.

Wehrführer Raimund Israel kann mit Recht stolz auf sein engagiertes Feuerwehr-Völkchen sein, dessen Betreuer Bettina Hommer und Michael Bodem alle zwei Wochen mit den Kindern und Jugendlichen eine Übung abhalten, die natürlich immer mit großer Begeisterung an solchen Ereignissen teilnehmen. Gemeinsame Freizeitgestaltung wird bei der Jugendfeuerwehr übrigens groß geschrieben. Gerne fahren sie zu Jugendfeuerwehrfesten in der Umgebung und organisieren einmal im Jahr selbst ein solches Fest, an dem im vergangenen Jahr bis zu 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verzeichnet werden konnten. Ein einwöchiges Zeltlager wird in jedem Jahr geplant und findet immer ein großes Interesse bei den Jungen und Mädchen, die sich bei ihrer Jugendfeuerwehr ausgesprochen wohl fühlen. - JÜG -