• Startseite
  • 2003
  • Kath. Kirchengemeinde St. Bartholomäus - 800 Jahre Kirchengemeinde Kettig

Kath. Kirchengemeinde St. Bartholomäus - 800 Jahre Kirchengemeinde Kettig

Mit dem neuen Kirchenjahr am ersten Advent beginnt für die Pfarrei Kettig und für die Seelsorgeneinheit gleichzeitig ein Jubiläumsjahr: 800 Jahre Kirchengemeinde Kettig. Lange schon wurde auf die Gestaltung dieses Jubiläums hingearbeitet. Viel an Planung, Absprachen und Einsatz steckt bereits jetzt hinter dem Vorhaben. Nun geht es so richtig los. Gleich zu Beginn steht ein adventliches Konzert mit dem Männergesangverein und dem Kirchenchor Kettig in der Pfarrkirche St. Bartholomäus (1. Advent, Sonntag, 30. November, 17 Uhr) auf dem Programm. Manche mögen fragen: Was bringt das denn einer Kirchengemeinde, wenn sie so einen runden Geburtstag feiert? Die Frage ist berechtigt. Das Jubiläum soll nicht einfach die Zahl der vielen Feste, die es im Laufe des Jahres gibt, noch erhöhen. Gewiss, auch das dankbare Zurückdenken und das Feiern der Tatsache, dass sich 800 Jahre christliches Leben im eigenen Lebensumfeld nachweisen lassen, ist nicht abzuwerten. Dazu kommt aber die Erkenntnis, dass jede und jeder ein Teil der langen Generationenfolge sind, eben der gegenwärtige Teil, an den die christliche Botschaft ergeht und der heute auf diese Botschaft antwortet. Wenn verschiedene Gottesdienste und Veranstaltungen im Jubiläumsjahr dabei helfen, sich neu für Gottes Wort zu öffnen, wäre das eine prima Sache. Dann wird man merken: Es ist nicht nur gut, dass Menschen schon vor 800 Jahren und früher auch hier in der Heimat als Christen lebten; es ist vielmehr ein wunderbares, kostbares Erbe, das man in dieser Zeit mit Leben füllen darf, mit dem eigenen Leben.

Bibelausstellung Unter dem Titel "mensch bibel" steht eine Ausstellung des Bistums Trier, die in der 2. Adventswoche von Donnerstag, 8. bis Mittwoch, 14. Dezember in der Kath. Pfarrkirche St. Bartholomäus Kettig zu sehen sein wird. Auf 18 Tafeln werden Frauen und Männer des alten und neuen Testamentes vorgestellt, deren Fragen auch noch unsere Zeit bewegen: Die Frage nach Gott als dem Urgrund des Lebens, die Frage nach Gerechtigkeit und Heil, nach dem Verhältnis der Geschlechter, nach Macht und Ohnmacht, nach dem Verhältnis zur Schöpfung, nach den persönlichen Krisen im Leben. Zu einem Gespräch über die Ausstellung und einem Bibelleseabend wird für Freitag, 12. Dezember, ab 19 Uhr in die Pfarrkirche Kettig eingeladen. Die Ausstellung ist tagsüber zwischen 10 und 17 Uhr, am Freitag von 12 bis 19 Uhr zu besichtigen. Herzliche Einladung an alle Bibel-Interessierten.