Mobilfunk-Informationen

2003481
Norbert Hansen. Foto: privat

Das Handy ist aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Im privaten und beruflichen Leben haben sich die Menschen daran gewöhnt, immer und überall erreichbar zu sein. Damit ist aber auch der Ausbau der Mobilfunknetze verbunden. Durch den Bau der Antennenanlage in der Andernacher-Straße ist der Mobilfunk auch in Kettig zum Gegenstand von Diskussionen geworden. Bedauerlicherweise wurde die Gemeinde von den Mobilfunkbetreibern nicht an der Standortauswahl beteiligt. So wurde eine einseitige Entscheidung der Mobilfunkbetreiber bezüglich des Standortes getroffen. Nach einem Baustopp sendet die Mobilfunkanlage nun seit November 2002. Seither gab es in der Gemeinde Kettig viele Diskussionen über die möglichen Gefahren, die von dieser Anlage ausgehen könnten. Eine Bürgerinitiative hat sich gebildet, die sich mit aller Kraft gegen den jetzigen Standort der Anlage ausspricht und für eine Standortverlegung der Mobilfunkanlage außerhalb der Ortslage eintritt. Es ist fraglich ob diese Forderung im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger ist, denn die beteiligten Behörden gehen in einem solchen Fall davon aus, dass die Strahlungsintensität für das ganze Dorf dann entsprechend erhöht werden muss. Die von Bürgermeister Norbert Hansen veranlasste Messung am Standort der Mobilfunkanlage hat jedoch ergeben, dass die zulässigen Werte um das 29-fache unterschritten werden. Die Diskussion um das für und wider von Mobilfunk wird nicht nur in Kettig weiterhin strittig geführt. Auch die Veranstaltung der Bürgerinitiative war stark von Emotionen geprägt. Aufgrund dieser Situation führt Bürgermeister Norbert Hansen eine Informationsveranstaltung zum Thema Mobilfunk durch, damit sich jeder Bürger ein eigenes Bild über den Mobilfunk machen kann. Die Veranstaltung findet am 1. Dezember um 20 Uhr in der Cafeteria der Wohn- und Förderstätte, Anne Frank-Straße 1, statt. Hierzu sind die Vertreter des Umweltministeriums Rheinland-Pfalz und der Mobilfunkbetreiber eingeladen. Die Kettiger Bevölkerung soll über die Mobilfunkanlage und die Nutzung von Handys informiert werden. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser Informationsveranstaltung eingeladen.