Literaten der "Gruppe `97" - "Lyrischer Döppekooche"

2002511

(v. l. n. r.) Marie-Louise Schallenberg, Ernst Matthias Weinand mit den Musikern der Wohnstätte. Foto: privat

Die Naturfreunde Kettig (vertreten durch Elmar Hillesheim), die Wohnstätte für Schwerstbehinderter und die Förder- und Wohnstätte (vertreten durch den Geschäftsführer Alfred Marmann) und die Literaten der "Gruppe `97" (Marie Louise Schallenberg, Kathrin Weinand, Ernst Matthias Weinand (Mitbegründer) und Jürgen O. Stange) gestalteten mit musikalischer Unterstützung von Bewohnern der Wohnstätte, (Andreas Schön, Sven Kaires, Olaf Vogt, Manuel Saramog, Patrick Puderbach) unter der Leitung ihres Betreuers Thomas Knopp und Sängerbetreuerin Veronika Lambertz einen Literaturabend der besonderen Art. Die sehr gut besuchte Veranstaltung, zu der sich über die Bewohner hinaus auch viele Kettiger und auswärtige Gäste eingefunden hatten, gestaltete sich zu einem Augen-, Ohren- und Gaumenschmaus. Für den herbstlichen Rahmen (Strohballen), sorgte Reinhard Müller. Die Biokartoffeln spendierte Kristine Wolff von Gudenberg vom Gertrudenhof (Verarbeiter Chefkoch Schlich), der Heinrichshof stellte die anderen Zutaten zur Verfügung. Den Apfelkompott aus der Sorte Winterrambour, von heimischer Streuobstwiese, bereitete Beata Hillesheim zu. Mit launiger Moderation führte der Verleger und Dichter Jürgen O. Stange durch das Programm. Im Wechsel mit der Musik trugen die Dichter jahreszeitliche Gedichte, Prosa und mundartliches, mit Schwerpunkt Herbst, vor. Der Erlös aus der anschließenden Sammlung (292 Euro) wurde für die Förder- und Wohnstätte gestiftet.