100 Jahre „Kaiserlinde“

100jahrekaiserlinde

Im Jahr 2012 wurde die Grünfläche an der Wegegabelung „Bassenheimer Straße/Ochtendunger Straße“ von Seiten der Ortsgemeinde Kettig umgestaltet und verschönert.

Es wurden Pflasterarbeiten durchgeführt, neue Stauden um die „Kaiserlinde“ herum gepflanzt, eine Bank aufgestellt und ein neues Geländer angebracht.

Am 25. Juni 2013 konnte nun die „Kaiserlinde“ ihren 100. Geburtstag feiern. Dies wurde den Aufzeichnungen unseres Dorfchronisten, Herrn Gerd Elingshäuser, entnommen.

Am 15.06.1888 wurde Kaiser Wilhelm II. zum Deutschen Kaiser gekrönt. Anlässlich des 25. Jahrestages der Inthronisierung des Kaisers wurde am 25.06.1913 eine Linde an der Wegegabelung gepflanzt. Am Wurzelstock wurde während der Bepflanzung ein Behältnis mit Urkunde und Münzen der damaligen Währung eingegraben. Diese Zeremonie wurde von den Ortsvereinen und den Schulkindern der Kettiger Volksschule mitgestaltet.

Linden können ein wahrhaft biblisches Alter von bis zu 1.000 Jahren erreichen. „300 Jahre komme die Linde, 300 Jahre stehe die Linde, 300 Jahre gehe sie“, sagt der Volksmund. Im Leben der Linde ist der Mensch also nur eine Episode.

Wenn unsere „Kaiserlinde“ gesund bleibt, wird sie mit ihrer prächtigen Krone an ihrem schönen Platz „An der Wegscheid“ noch viele Jahrhunderte den Mitmenschen Freude bereiten.

Peter Moskopp,
Ortsbürgermeister