• Startseite
  • 2013
  • Zusätzliche Druckerhöhungsanlage für das Wasserverteilernetz

Zusätzliche Druckerhöhungsanlage für das Wasserverteilernetz

Verbandsgemeinde Weißenthurm. Eine Druckerhöhungsanlage für das Wasserverteilernetz im Gebiet der Ortsgemeinde Kettig wird zukünftig die Wasserversorgung verbessern.

In Teilbereichen der Ortslage Kettig liegen derzeit die Druckverhältnisse im Wasserverteilernetz an der Grenze der geforderten Mindestversorgungsdrücke. Mit dem Bau einer zusätzlichen Druckerhöhungsanlage wird diesem Zustand abgeholfen. Zukünftig wird der Wasserdruck um circa 1,5 bis 2,0 bar erhöht, so dass in diesem gesonderten Versorgungsbereich ein Versorgungsdruck von 3,0 bis 5,5 bar gewährleistet werden kann.

Als Standort für die Anlage wurde die Fläche am Ende der Andernacher Straße in Kettig ausgewählt. Bürgermeister Georg Hollmann machte sich im Rahmen einer Baustellenbegehung zusammen mit dem Ersten Beigeordneten Thomas Przybylla, Ortsbürgermeister Peter Moskopp und Werkleiter Markus Roth ein Bild von den bisherigen Bauarbeiten. Peter Moskopp machte die Wichtigkeit der neuen Anlage deutlich: „Diese Maßnahme wirkt sich positiv auf 360 Anschlüsse in Kettig aus. Das entspricht ungefähr 40 % der Wohngrundstücke.“ Georg Hollmann fügte hinzu: „Die Verbandsgemeinde Weißenthurm verfügt über ein hervorragendes Wasserversorgungsnetz. Mit der Errichtung der Druckerhöhungsanlage bauen wir unsere Qualität weiter aus.“

druckerhoehung

(v.r.n.l.) Ortsbürgermeister Peter Moskopp, Bürgermeister Georg Hollmann, Werkleiter Markus Roth und Erster Beigeordneter Thomas Przybylla.