• Startseite
  • 2014
  • TTSG Weißenthurm-Kettig bei Deutschen Pokalmeisterschaften

TTSG Weißenthurm-Kettig bei Deutschen Pokalmeisterschaften

Die TTSG Weißenthurm-Kettig bei den Deutschen Pokalmeisterschaften in Fröndenberg/Ruhr: (WTTV)…herausragender dritter Platz in der Herren-B Klasse eingefahren!

 

Wann: 29.05.2014 – 01.06.2014

TTSG Spieler: Tobias Werschkun, Ingo Hansens, Nedim Starcevic und Markus Schaufelberger

tt1

Was für tolle Tage für die TTSG bei den Deutschen Pokalmeisterschaften in Fröndenberg. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung Bronze mit nach Hause genommen…..aber jetzt alles der Reihe nach.

Im ersten Spiel am Donnerstag wartete die Mannschaft aus Sachsen-Anhalt, VSG Kugelberg Weißenfels, auf die TTSG. Der Sieg war mit 4:0 und 12:3 Sätzen deutlich und verdient. Das war ein richtig guter Start in das Turnier. Keiner weiß genau wie stark die Gegner wirklich sind und etwas Nervosität ist immer mit am Start.

Im zweiten Spiel am Donnerstag, 17.00 Uhr, mussten wir in der Nebenhalle gegen TSV Westfalia Westerkappeln antreten. Das Team aus NRW konnten wir bereits etwas beobachten, spielten direkt neben uns, und auch hier rechneten wir uns Chancen aus gut mithalten zu können. Auch in diesem Spiel starteten wir direkt durch. Tobi und Ingo legten zwei deutliche 3:0 Matches vor. Leider schaffte es Markus Schaufelberger nicht gegen den starken Aufschläger Sergej Schwebel nachzulegen und musste im 5. Satz gratulieren. Das Doppel war dann wieder eine klare Sache für die TTSG mit 3:0. Für Tobias (14 Jahre!!!), den jüngsten Teilnehmer dieser Veranstaltung, wartete dann mit Dirk Siepmann, Abwehr, der erste wirklich starke Gegner. Im Laufe der Partie fand Tobias kein richtiges Mittel gegen den sicheren Siepmann. 3:2 dann die zwischenzeitliche Führung der TTSG. Sicher und locker machte dann Ingo Hansens das 4:2 perfekt. IH: „2 Siege…das war schon bombig. Jetzt war klar, noch ein Sieg in der Gruppe dann könnten wir in das 1/4 Finale einziehen.“

Am Freitag um 12.00 Uhr ging es dann gegen die starke Truppe aus Kuppingen (Baden-Württemberg) an den Tisch. Kuppingen legte erstmal vor. Yavor Andreev ließ Tobias keine Chance. 0:3. Ingo hielt Markus Wanek mit 3:0 auf sicherer Distanz. Markus verlor gegen Florian Wanek mit 1:3. Das anschließende Doppel sollte dann ein echtes Highlight werden. Super Ballwechsel in Serie bestimmten das Spiel. Den Matchball im 5. Satz konnten die Kettiger nicht nutzen und mussten dann mit 12:14 gratulieren. Im anschließenden Top-Spiel von Tobias gegen Markus Wanek gab Tobias dann richtig Gas und brannte in den ersten beiden Sätzen ein regelrechtes Feuerwerk ab. 11:5 und 11:5 für Tobi. Diesen Level zu halten war für Tobi nicht möglich. Wanke spielte cleverer und holte sich die Sätze 3 und 4 sicher. Im 5ten Satz schien Tobi nicht richtig in das Spiel zu finden. Tobi lag 7:9 zurück. Doch dann spielte er wieder auf hohem Level und holte sich das Spiel mit 12:10! Markus probierte anschließend alles, war aber schlussendlich ohne Chance. 2:4 aus Sicht der TTSG. Das Ergebnis war nicht schlimm, denn wir hatten ja noch ein Match gegen Ajax aus Berlin.

Im zweiten Spiel des Tages, 15.00 Uhr, ging es dann um Platz 2 für die TTSG in der Gruppe und damit um den Einzug in das 1/4 Finale. Ingo und Tobi brachten die TTSG mit 2:0 in Führung. In diesem Match war Nedim wieder am Start. Sein Spiel war richtig knapp und spannend. Mit 14:12 holte Nedim das Match und die 3:0 Führung der TTSG über die Gäste aus Berlin. Das Doppel wurde dann mit 3:2 gewonnen und die TTSG stand im 1/4 Finale. Jetzt war klar: der kommende Gegner wird noch schwerer. Wer jetzt verliert ist raus.

ttsgwthkettig

Showtime Samstag 31.05.2014 um 16.00 Uhr:
1/4 Finale gegen RSV Klein-Winternheim II aus Rheinhessen
Puuuhhh….Wahnsinn. Start…1. Match. Hansens/Sauer. 3:1 und 1:0 für die TTSG. Das Spiel von Tobi gegen David Schöne war wieder wahnsinnig eng und abwechslungsreich. Nach Abwehr von 3 Matchbällen machte Tobi den Sack zu. Yeap! 2:0 für die TTSG. IH: Im folgenden Einzel war Nedim teilweise auf Augenhöhe unterwegs, verlor aber leider. 2:1 für die TTSG. Jetzt Doppel. Klar war, wenn wir das Doppel gewinnen, ist das 1/2 Finale sehr nah. Der Druck war hoch. Bei 3:7 und 6:10 im 5ten sah der Gegner schon wie der sichere Sieger aus. Durch eine unglaubliche Leistung drehten Hansens/Werschkun das Spiel noch. 3:1 für uns. Danach Punkt für Klein-Winternheim und nur noch 3:2 für die TTSG. Im folgenden Spiel Hansens/Oehme ließ Ingo nichts anbrennen. 3:0 und damit 4:2 für die TTSG. BRONZE sicher! Traum! JAAA JAAAAA.

01.06.2014 --- 9.00 Uhr --- 1/2 Finale gegen den SV Haiming aus Bayern
Im Spiel gegen den Turnierfavoriten der B-Klasse, die bis dahin ALLES mit 4:0 gewonnen hatten und das sollte auch so bleiben - außer gegen die TTSG!!! waren die Rollen klar verteilt. Haiming war stark besetzt von Position 1 – 3. Ein riesen Vorteil. Zudem waren sie deutlich frischer als wir. Weniger Spiele, weniger Kraftverlust…bei so einem langen Turnier…ein Vorteil, der nicht zu kompensieren war. So kam es wie erwartet zu einer 1:4 Niederlage. Aber egal.

Ingo Hansens: „Wir haben hier ein richtig gutes Turnier gespielt. Unser Teamgeist war 1A. Jeder war für jeden da. Auch derjenige, der nicht spielte half an der Box wo es ging. Alle Spieler haben gemerkt, dass hier jeder immer 100% geben muss. Besonders Tobi und Nedim haben hier viel gelernt und sich durchweg positiv verkauft. Das müssen wir mitnehmen in den Ligaalltag. Dieses Turnier ist einfach genial. 113 Teams mit rund 500 Spielerinnen und Spielern. Top organisiert von A-Z. Ein Lob an den Ausrichter Fröndenberg und den DTTB. Auch ein Dank an Reiner Werschkun, der an den Tagen viel „hinter den Kulissen“ organisiert hat und an den Sportshop Koblenz sowie andro…KLASSE."