Bronze für Tobias Werschkun

Bronze für Tobias Werschkun bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen, Herren-B, in Mölln (Schleswig-Holstein)
14.06.2014 – 15.06.2014.

Den bis dato größten Einzelerfolg seiner jungen Karriere konnte Tobias Werschkun am vergangenen Wochenende verbuchen. Bei den Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen, Herren-B, holte Tobias Bronze im Einzel. In dem gut 550 Km entfernten Mölln spielte Tobias erfrischendes, tolles Tischtennis. Er wirkte durchgehend voll konzentriert und unheimlich motiviert. Angereist mit dem Ziel die Gruppe zu schaffen und sich für das 1/8 Finale zu qualifizieren legte Tobias direkt in der Gruppe ordentlich los. 3:0 gegen Thomas Schuhmair, 3:2 gegen Sascha Preiß und ein sicheres 3: 1 gegen Frank Grohnert sicherten Tobias den Gruppensieg was sich als sehr wichtig herausstellte. Der Gruppenerste sollte dann im 1/8 Finale gegen einen Gruppenzweiten spielen. Im 1/8 Finale gegen Mykola Bezkorovaynyy war Tobias von Anfang an Chef im Ring und ließ seinem Gegner beim 3:0 keine Chance. Jetzt ging es um eine Medaille. Gegen Kevin Valentin, Bayern, machte Tobias sein bestes Spiel an diesem Wochenende. Mit 3:1 holte er sich das Spiel…was aber sehr knapp war und was Tobias aufgrund seines starken Aufschlages letztendlich gewinnen sollte. Sehr variabel servierte Tobias immer wieder was Kevin Valentin zunehmend mehr und mehr Schwierigkeiten bereiten sollte. Nun war die Bronzemedaille save. Aber ging da noch mehr? Im ½ Finale wartete dann der spätere Turniersieger Marc Skokanitsch aus aus BaWü. Tobias legte direkt los wie die Feuerwehr und sicherte sich den ersten Satz mit 11:5. In den nächsten beiden Sätzen wurde Marc immer sicherer und holte sich die nächsten beiden Sätze knapp. Im vierten Satz hatte Tobias die Nase wieder vorne. 2:2. Im laufe des fünften Satzes konnte Marc eine 5:1 Führung verbuchen die Tobi bei 5:5 egalisierte. Danach 2 Punkte für Marc. Tobias der im fünften Satz immer wieder variabel servierte machte dann zwei klitzekleine Fehler als er nach, wieder, gutem Aufschlag zwei Vorhandwinner knapp daneben zirkelte. Danach war die Wiese gemäht. 11:5 für Marc. Bronze für Tobias.

Im Doppel mit Daniel Dechert, Mendig, lief es leider nicht so gut. Aus in der ersten Runde. War knapp, auch sicher mehr drinnen…..sollte nicht sein.

Coach Ingo Hansens: „Tobias hat sich an dem gesamten Wochenende hervorragend präsentiert, sein bis dato bestes Tischtennis gespielt und sich seinen dritten Platz redlich verdient. Wenn man im ½ Finale steht will man natürlich mehr…klar. Aber wir sind mit dem dritten Platz seeeeeeehr zufrieden. Wir haben in den letzten Wochen am Aufschlag und Return gearbeitet. Das hat schon sehr gut funktioniert. Insbesonders bei der Rückhand, 2. Ball, variabler Eröffnungsball und beim passiven Spiel muss Tobias in den nächsten Wochen zulegen. Tobi --->super WE…coool.“

Die Veranstaltung war absolut super. Sehr gute Bedingungen, Zeitplan wurde 1a eingehalten, nette Leute….TOP.
werschkun
werschkun2