• Startseite
  • 2015
  • Feierliche Eröffnung des Ferienhauses „Festung zu Ketghe“ am 30. Mai 2015

Feierliche Eröffnung des Ferienhauses „Festung zu Ketghe“ am 30. Mai 2015

Feierliche Eröffnung des Ferienhauses „Festung zu Ketghe“ am 30. Mai 2015 Kettig hat eine neue Übernachtungsmöglichkeit für Kurz- und Langzeitgäste.

 


Eroeffnung Ferienhaus

Zahlreiche Gäste, unter ihnen Ortsbürgermeister Peter Moskopp, die Holunderblütenkönigin Andrea I., Diakon Gerd Klein sowie der Dorfchronist Gerd Elingshäuser feierten am 30. Mai 2015 mit den Eigentümern und zahlreichen Gästen die Eröffnung der neuen Urlaubsadresse in der Neugasse 14.

In seiner Ansprache stellte Peter Moskopp das neue Straßen-Hinweisschild vor. Interessant waren auch die Informationen durch Gerd Elingshäuser über die ehemalige Festung in Kettig sowie die Wurzeln der heutigen Straßenbezeichnung „Neugasse“. Nach altem Brauch wurde das Haus durch Herrn Diakon Gerd Klein eingesegnet. Er wünschte den künftigen Gästen, dass der Aufenthalt dort Frieden schenken möge.

So erfolgte eine rund um gelungene Einweihung des Ferienhauses, zu der es nicht versäumt sein soll, den „Unterstützern dieses Vorhabens“ - der Ortsgemeinde Kettig, der Verbandsgemeinde Weißenthurm sowie der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz - und den beteiligten Handwerksbetrieben in Kettig und Umgebung für ihr gezeigtes Engagement herzlich zu danken.

Kettig besitzt nun in der historischen „Altstadt“ in ruhiger Lage eine zeitgemäße, ansprechende Übernachtungs- sowie Urlaubsoption in unmittelbarer Nähe zur Wander- und Radfahrregion Eifel, Westerwald, Hunsrück und Taunus sowie der BUGA-Stadt Koblenz und dem UNESCO Weltkulturerbe Mittelrhein.

Weitere Infos unter www.ferienhaus-festung-zu-ketghe.de

Ferienhaus Festung zu Ketghe