Seniorenfahrt der Ortsgemeinde Kettig

Seniorenfahrt15

Am vergangenen Dienstag machten sich 110 Seniorinnen und Senioren der Ortsgemeinde Kettig bei recht diesigem, regnerischem Wetter auf zur Seniorenfahrt.

Nach der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Moskopp startete die Firma Nette-Reisen in diesem Jahr mit 3 Bussen pünktlich um 13.15 Uhr in Richtung B 9 zur „Fahrt ins Blaue“. Bereits im Bus begann das große Rätselraten um das diesjährige Reiseziel. Mit jedem gefahrenen Kilometer wurde das Wetter besser und die Sonne begleitete die Reisenden auf dem Weg.

Es ging in Richtung Andernach weiter am schönen Rhein vorbei nach Bonn-Mehlem. Dort empfing Herr Schmitt die Besucher im Restaurant „Kleinpetersberg“ mit Kaffee, Kuchen und Käseschnittchen. Vom Restaurant aus hatte man einen herrlichen Blick auf den Rhein sowie auf den Petersberg.

Nachdem alle gestärkt waren, ging die Fahrt weiter in Richtung Bonn zur Museumsmeile. Ziel war in diesem Jahr das „Haus der Geschichte“. Dort wurden die Gäste in fünf Gruppen, darunter eine Gruppe für Gehbehinderte, zu einem Rundgang durch die Dauerausstellung „Unsere Geschichte seit 1945“ eingeteilt. Die Seniorinnen und Senioren, die kein Interesse an einer Führung hatten, konnten im hauseigenen Café verweilen. Die Gruppen machten sich auf den Weg, um auf über 4.000 qm die deutsche Zeitgeschichte lebendig und aktuell zu erleben. Die ersten Nachkriegsjahre mit den Kriegsfolgen und der Teilung des Landes wurden ebenso anschaulich in Szene gesetzt wie die folgenden Jahre des Aufbaus in Ost und West bis hin zur Gegenwart. Original nachgestellt ist der ehemalige Bundesratssaal, in dessen Ledersessel man sich in die Zeit Konrad Adenauers zurückversetzt fühlte. Auch der erste Dienst-Mercedes von Konrad Adenauer und der Eisenbahnsalonwagen des Bundeskanzlers konnten im Untergeschoss besichtigt werden.

Im Anschluss an die 90minütige Führung war man sich einig, dass das „Haus der Gesichte“ ein Besuch wert war.

Nachdem alle Reisenden wieder in den Bussen Platz genommen hatten, führte die Fahrt am Abend weiter nach Welling, wo uns Willy Wolf mit seinem Team im Hotel „Zur Post“ wie in jedem Jahr mit einem tollen Buffet und vielen leckeren kulinarischen Speisen verwöhnte.

Peter Moskopp hielt noch einmal eine Rückschau auf die Feierlichkeiten anlässlich der 1100-Jahr-Feier in diesem Jahr und blickte auf das 1. Adventwochenende, an dem in der Katholischen Pfarrkirche Frau Thilmann-Hilger mit ihrem Chor im Rahmen „1100 Jahre Kettig“ ein Weihnachtskonzert in einer schönen Atmosphäre für alle Bürgerinnen und Bürger durchführen wird. Zuletzt dankte er allen Seniorinnen und Senioren für ihre Teilnahme.