Breitbandversorgung

Gemeinde hofft auf Fördermittel von Bund und Land 

Der Gemeinderat Kettig hat jetzt die Chance ergriffen dem DSL-Dilemma im Ort ein Ende zu machen und einstimmig beschlossen, mithilfe des Landkreises Mayen-Koblenz Fördermittel von Bund und Land für einen Breitbandausbau zu beantragen.

" Das ist eine große Chance für Kettig. Wir haben seit 2009 dafür gekämpft" , betonte Ortsbürgermeister Peter Moskopp, der bemängelt, dass Kettig über die schlechteste Internetversorgung in der Verbandsgemeinde Weißenthurm und über eine der schlechtesten im gesamten Landkreis verfügt. Der Breitbandausbau ist eines der wichtigsten wirtschafts- und strukturpolitischen Vorhaben im Landkreis Mayen-Koblenz. Ziel ist es, bis zum Jahr 2018 alle Haushalte im ...Vollständigen Artikel lesen (auf Rhein-Zeitung.de)

Mit freundlicher Genehmigung der Rhein-Zeitung - Damian Morcinek: Kettig will DSL-Dilemma endlich beenden, Rhein-Zeitung Koblenz S.25, 29.03.2016 - Stand der Onlineabfrage 08.04.2016