Gut gelaunte Seniorinnen und Senioren wieder auf großer Halbtagsfahrt

280918b
Am Dienstag, den 18. September, starteten in diesem Jahr  ca. 90 Seniorinnen und Senioren bei sonnigem Wetter zur alljährlichen Halbtagsfahrt der Ortsgemeinde Kettig.

Pünktlich um 13.00 Uhr setzten sich 2 Busse der Firma Nette-Reisen mit 90 gut gelaunten Seniorinnen und Senioren in Bewegung in Richtung Koblenz. Am schönen Rhein vorbei ging die Fahrt in Richtung Rüdesheim, wo man im Weingut Krancher mit leckerem Kaffee und Kuchen sowie Käseschnittchen in netter Atmosphäre empfangen wurde.

Nach dieser Stärkung warteten vor der Tür des Weinguts zwei lustige, dunkelgrüne Bimmelbähnchen, mit denen die Gruppe Rüdesheim und seine Umgebung auf originelle Art und Weise entdecken konnte. Der Winzerexpress startete durch die Weinberge mit Erklärungen über den Weinbau und die Sehenswürdigkeiten. Auf der 20minütigen  Rundfahrt erfuhren die Passagiere viel Interessantes über die Stadt und die Leute und erlebten die Sehenswürdigkeiten und die Stadt einmal aus einer ganz anderen Perspektive.

Die Fahrt mit dem Winzerexpress endete vor Siegfrieds mechanischem Musikkabinett, dem ersten Museum für mechanische Musikinstrumente. In kleinen Gruppen erwartete die Gäste  eine 45-minütige Führung durch das Museum. Bei dem Rundgang konnten etwa 350 selbstspielende Musikinstrumente aus drei Jahrhunderten besichtigt und bestaunt werden. Einige wurden vorgeführt und die Erklärungen hierzu waren sehr interessant.

Anschließend führte ein kleiner Fußweg durch die weltbekannte Drosselgasse in Richtung Rhein, von wo aus  die beiden Busse in die Eifel zum Hotel „Zur Post“ fuhren. Dort empfing  Willi Wolf und sein Team die Seniorinnen und Senioren wieder in altbewährter Art und Weise. Ein tolles Buffet in einer sehr schönen Atmosphäre trug zu einem gelungenen Abschluss bei. Vielen Dank an dieser Stelle Regina Schiff, die sich im Namen der Seniorinnen und Senioren für die wieder gelungene Fahrt bedankte und sehr schöne Worte hierfür fand.

Die Ortsgemeinde Kettig, im Besonderen Peter Moskopp,  freut sich schon heute wieder  auf eine schöne  Fahrt mit den Seniorinnen und Senioren im nächsten Jahr.