Volkstrauertag am 17.11.2019

673851 web R by Bernd Kasper pixelio.de
Symbolfoto: Bernd Kasper / pixelio.de

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

heute wird am Volkstrauertag den Opfern von Krieg und Gewalt gedacht und gleichzeitig zur Versöhnung, Verständigung und Frieden gemahnt. 2018 stand das Gedenken im Zeichen an den Ausgang des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren. Bei den diesjährigen Veranstaltungen zum Volkstrauertag liegt ein Schwerpunkt auf dem Beginn des Zweiten Weltkriegs mit dem Überfall auf Polen vor 80 Jahren sowie der darauffolgenden Befreiung Europas von der NS-Besatzung – vor 75 Jahren landeten die Alliierten in der Normandie und in Italien.

 

Die Millionen Opfer beider Weltkriege und die neuen Opfer von Gewalt und Verbrechen nach 1945 müssen uns wieder und wieder dazu anspornen, dass wir uns für eine friedliche und gerechte Welt einsetzen.

Zur diesjährigen Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, den 17.11.2019, lade ich Sie herzlich ein.

Die Feier beginnt um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Katholischen Pfarrkirche. In einem anschließenden Festzug auf den Friedhof wird dort zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt gemeinsam ein Kranz niedergelegt.

Wir werden wie in jedem Jahr von den Rheinischen Musikfreunden, dem Kirchenchor „Cäcilia“ und dem Männergesangverein begleitet.

Besuchen Sie bitte die Gedenkstunde. Sie setzen damit ein Zeichen gegen Krieg und Gewalt.

Ihr
Peter Moskopp